Frank Hammann
Parteivorstizender
Herzlich willkommen auf der neuen Internetpräsents der CDU in Twistringen.

Am 11. September 2016 sind in Niedersachsen Kommunalwahlen. Auch für Twistringen werden die Ortsräte ,der Stadtrat und der Kreistag neu gewählt. Dieses ist für uns als CDU-Stadtverband die wichtigste Wahl, hier zeigt sich wie sie die Arbeit in den Ortsräten und dem Stadtrat der letzten 5 Jahre beurteilen. Gerade in der heutigen Zeit der Social Media ist es um so wichtiger die Politik transparent zu halten, Irrtümer und Einzelmeinungen aufzuklären. In den nächsten Wochen und Monaten möchten wir Ihnen hier auf unserer Internetseite sowie auf unserer ebenso neuen Facebookseite, neben dem bekannten Angebot, immer wieder neue Informationen aus unserem Wahlkampfprogramm vorlegen und erläutern. Auch in der Zukunft möchten wir unsere Stadt aktiv gestallten und hoffen dafür, das Vertrauen unserer Bürgerinnen und Bürger wieder zu erhalten.

Ebenso freuen wir uns über jeden der bei uns mitgestalten möchte, trauen Sie sich und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.
Sollten noch Fragen, Wünsche oder auch Anregungen zur Orts,- Stadt- oder Kreisebene bestehen, stehen wir Ihnen gerne über unsere Email-Adresse buero@hoemer-cdu.de, oder im persönlichen Gespräch zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Frank Hammann
Vorsitzender Stadtverband
 




 
16.06.2016 | CDU Stadtverband
Artikelbild
Pressemitteilung
Am 06.07.2016 um 19.00Uhr beabsichtigt der Stadtverband der CDU Twistringen,  die Feuerwehr zu besuchen.
Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen, sich über den Ausbildungs- und Ausrüstungsstand sowie über die Umbaumaßnahmen des Feuerwehrhauses in Twistringen zu informieren.
Ein weiterer Gesprächspunkt werden die Ortsfeuerwehren der Stadt Twistringen sein.
Um Anmeldung bei dem Mitgliederbeauftragten Frank Hömer unter 04243-971932 oder per E-Mail unter buero@hoemer-CDU.de wird gebeten.
weiter

10.06.2016 | CDU Stadtverband
Artikelbild
Kandidaten/innen für den Stadtrat Twistringen
Pressemitteilung
Rund 40 Mitglieder und Gäste konnte Frank Hammann, Vorsitzender des CDU Stadtverbandes, am Montag in der Gaststätte „Zur Penne“ begrüßen. Der Stadtverband hatte zu einer Mitgliederversammlung eingeladen, um die Aufstellung der Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl 2016 zu beschließen.

Es erfolgte ein Abstimmung über die Wahllisten für den Stadtrat sowie die acht Ortsräte. Der Mitgliederbeauftragte Frank Hömer und der Fraktionsvorsitzende Bernhard Kunst hatten die Listen in den vergangenen Wochen in Abstimmung mit den Ortsbürgermeisterinnen und –bürgermeistern der CDU zusammengestellt.

Dem Votum der Wähler für die Wahl zum Stadtrat stellen sich sechs Kandidatinnen und 17 Kandidaten. Für die acht Ortsräte kandidieren insgesamt elf Frauen und 47 Männer.

Das beigefügte Foto zeigt die Kandidatinnen und Kandidaten für den Stadtrat. Auf der Homepage des Stadtverbandes werden die Fotos der Bewerber für die Ortsräte abgebildet: www.cdu-twistringen.de
weiter

10.06.2016
Artikelbild
Kreishauptversammlung
Bei der Kreishauptversammlung am Samstag (11.05.16) waren wir mit 8 von 9 möglichen Delegierten vertreten! Zudem war Gisela Hanschen als Gast vor Ort. Gewählt wurden Vorstand und Delegierte für die Versammlungen auf Bezirks-, Landes- und Bundesebene. In den Vorstand des Kreisverbandes wurde unser Mitgliederbeauftragter Frank Hömer als Beisitzer gewählt! Stadträtin Marlies Meyer ist zur Delegierten für Bezirksversammlungen ernannt und Vorsitzender Frank Hammann sowie Frank Hömer zu Ersatzdelegierten.

07.06.2016 | CDU Stadtverband
Artikelbild
Der CDU-Stadtverband Twistringen nimmt Stellung zur Anzeige der Gewerbetreibenden an der B 51 vom 07. Juni 2016.

Auch der CDU Stadtverband  lädt die Bürgerinnen und Bürger ein, die Stadtratssitzung am Donnerstag zu besuchen. Denn hier wird wahrlich über die Zukunft der Stadt entschieden. Mit der Sanierung der B 51 in der von der Verwaltung angestrebten Variante bietet sich unseres Erachtens die Möglichkeit, Twistringen nicht nur attraktiver zu machen, sondern ebenso einen großen Beitrag zur Verkehrssicherheit von Zweiradfahrern zu leisten. In Vechta stand vor wenigen Tagen in der Zeitung „Vechta holt Radfahrer auf die Straße – Vorbild sind Ideen aus Großstädten“. Darin ist zu lesen, dass eigene Spuren für Radfahrer eine Erhöhung deren Sicherheit bedeuten, der Autoverkehr und das bekannte Verkehrschaos zu Stoßzeiten durch attraktive Radwege reduziert werden kann und PKW´s und LKW´s ganz pädagogisch dazu „gezwungen“  würden, Rücksicht zu nehmen. Es funktioniert in Großstädten, Vechta sieht es als große Chance, also warum sollte es in Twistringen anders sein? Es ist statistisch erwiesen, dass Fahrradstreifen das Unfallrisiko verringern, nicht erhöhen.
  
Zu den ortsbildprägenden Bäumen sei zu sagen, dass auch bei der O-Variante wahrscheinlich etliche der 14 Linden zwischen Rathaus und Marktplatz den neuen Kanälen weichen müssen. Aber der CDU-Stadtverband  strebt den Erhalt eines jeden Baumes darüber hinaus an. Insgesamt stehen entlang der B 51 über 140 Bäume. Es wird demnach nicht „die grüne Lunge Twistringens“ vernichtet.
  
Es  werden auch nur  wenige Parkplätze direkt vor den Geschäften weichen müssen. Deshalb wird der Einzelhandel nicht kaputt saniert. Vielmehr bietet die Sanierung die Chance, Twistringen als Einkaufsziel attraktiver zu machen. Wir nehmen Abstand davon, dass den Entscheidungsträgern aus Verwaltung und  Politik vorgeworfen wird, sie hätten „die Geschäfte der Bahnhofstraße totsaniert“ und würden sich „jetzt die verbliebenen Gewerbetreibenden an der B51 vornehmen“. Diese Anschuldigung entbehrt jeder Grundlage und ist fast schon unverschämt.
 
Gehen wir zum Schluss auf die angebliche Ignoranz der Mehrheitsmeinung der Bevölkerung ein. Alle Parteien im Stadtrat und auch die Verwaltung  streben das Ziel an, so viele Bäume und Parkplätze zu erhalten wie möglich und die Verkehrssicherheit für Radfahrer zu erhöhen. Alle Parteien und nicht nur eine Partei in Zusammenarbeit mit den Gewerbetreibenden.  Es werden von uns keine „Experten“ vorgeschoben, sondern wir hören auf deren Rat und berücksichtigen ebenso die Meinungen und Sorgen der Bürger und Gewerbetreibenden.  Im Hinblick auf die Zukunft Twistringens und die Nachhaltigkeit der Sanierung der B 51, die wirklich eine große Chance für die Stadt und weitere Generationen darstellt, setzen wir uns nach langen Überlegungen, Gesprächen und teils heftigen Diskussionen  wohlüberlegt für die von der Verwaltung angestrebten Variante ein. Denn wir haben eine Verantwortung den Bürgern und den Gewerbetreibenden gegenüber, die wir sehr ernst nehmen.

weiter

02.06.2016 | Sabine Nölker
Artikelbild
Diskussionsabend der CDU-Kreistagsfraktion Landkreis Diepholz in Twistringen
Zuwanderung - Integration - Muslimverträge, der Diskussionsabend der CDU-Kreistagsfraktion Landkreis Diepholz wurde am Mittwoch im Gasthaus "Zur Penne" in Twistringen angeboten. Er war Treffpunkt von rund 60 Interessenten aus dem gesamten Landkreis. Durch die Podiumsdiskussion führte der CDU-Fraktionsvorsitzende im Kreistag, MdL Volker Meyer. Ebenso war der Landtagsvizepräsident, MdL Karl-Heinz Klare zugegen. Den Fragen stellten sich nach einer Vorstellungs- und Informationsrunde MdL Björn Thümler, Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion, Mujib Ata, Vertreter der Ahmadiyyya Muslim Jamaat Gemeinde Brinkum, der Superintendent des ev.-luth. Kirchenkreis Syke-Hoya, Dr. Jörn-Michael Schröder sowie Michael Lier als stellvertretender Dechant des röm.-kath. Dekanats Twistringen. Björn Thümler gab den Anwesenden zunächst einen Einblick in den "Vertrag mit muslimischen Verbänden - nicht nur Rechte auch Pflichten". Denn die Zuwanderung stellt uns alle immer wieder vor neue Aufgaben. Im Grundgesetzt ist die freie Religionsausübung verankert. In Niedersachsen gibt es Staatsverträge mit den Kirchen. Aber welche Regelungen finden wir für die Menschen mit muslimischem Glauben? Das dieses Thema Gemüter erregt, war auch am Mittwochabend zu spüren. In rund drei Stunden wurde versucht, über die Muslimverträge aufzuklären, sie transparenter zu machen.
weiter

Impressionen
News-Ticker
CDU Landesverband
Niedersachsen
Ticker der
CDU Deutschlands